Karwendelmarsch 2019

31. August 2019

Karwendelmarsch 2019

Beim Klick auf das YouTube Vorschaubild wirst Du direkt auf YouTube weitergeleitet.

Unsere beiden Gipfelstürmer, Stefan und Peter, ergatterten spontan und nur wenige Tage vor Startschuss noch 2 Tickets für die diesjährige Karwendelmarsch-Auflage. Für Stefan war es die zweite Teilnahme, nachdem er bereits 2015 sein Debüt dort feierte. Peter startete zum ersten Mal – gleichzeitig war es für ihn der erste Start bei einem Ultramarathon auf der gleichen Distanz wie Stefan. Insgesamt erwarteten 2.500 Läufer und Wanderer zur 11. Auflage des Laufs den Startschuss in der morgendlichen Dämmerung.

Um 6 Uhr morgens machten sich unsere beiden Trailläufer auf die 52 km lange Strecke, die von Scharnitz einmal durch das gesamte Karwendel bis nach Pertisau am Achensee führt. Nachdem sich die dichten Nebelschwaden am Morgen gelichtet hatten, machte sich absolutes Kaiserwetter breit. Während Stefan zu diesem Zeitpunkt schon den ersten Anstieg nach knapp 20 km überwunden hatte, schraubte sich Peter mit den ersten Sonnenstrahlen bis zum Karwendelhaus hoch. Nach Top-Verpflegung ging es mitten durchs Gebirge weiter über die Falkenhütte bis zur Eng nach 35 km. Von hier aus ging es zum letzten knackigen Anstieg: Ein langer Aufstieg zur Binsalm, der in noch längeren, endlosen Serpentinen zum höchsten Punkt der Strecke, dem Gramaisattel (1.903 m) führte. Mittlerweile hatte sich schon Hitze breit gemacht und insbesondere Peter war froh, als die letzten Höhenmeter im Kasten waren. Von hier aus waren es noch 12 km fordernder Downhill mit einem schönen Zieleinlauf in Pertisau.

Insgesamt haben unsere Gipfelstürmer an diesem Tag jeweils 2.281 Höhenmeter überwunden und können stolz auf ihre Leistungen sein. In einem stark besetzen Feld – mit dabei war auch die ehemalige deutsche Biatheltin Laura Dahlmeier – sicherte sich Stefan den 73. Platz in der 52 km Läuferklasse mit einer Zeit von 5:44:47. Peter kam auf Platz 411 bei 7:40:24 im Ziel an.

 

Links rund den Karwendelmarsch 2019: