Zugspitz Berglauf 2016

Von Ehrwald auf die Zugspitze im Rahmen der Zugspitz Trailrun Challenge

23. Juli 2016

Die „exito Gipfelstürmer" Stefan und Bart machten sich nur einen Monat nach dem Zugspitz Ultratrail wieder auf den Weg zu Deutschlands höchstem Berg. Bei der SCOTT ROCK THE TOP Zugspitz Trailrun Challenge nahmen unsere beiden unerschrockenen Trailrunner am „Zugspitz Berglauf" teil. Mit 16 km Distanz und 2195 Höhenmetern gehört der Berglauf von Ehrwald über das Gatterl, die Knorrhütte und das Zugspitzplatt bis zum Gipfel der Zugspitze zu den härtesten und extremsten Bergläufen in den Alpen. Auf Grund erhöhter Gewitterrisiken wurde die Strecke auch in diesem Jahr vom Veranstalter allerdings wieder entschärft und leicht verkürzt, so dass das Rennen nicht auf dem Gipfel der Zugspitze, sondern bei "Sonnalpin" endete. Eine absolut nachvollziehbare und richtige Entscheidung, die dem Veranstalter Plan B beim Streckenbriefing am Vorabend zurecht Beifall einbrachte.

Für Bart und Stefan war auch der Zugspitz Berglauf wieder ein voller Erfolg: Stefan landete in 2:44.41,9 unter 300 Startern auf Platz 45 (Gesamt 55), Bart in 2:53.28,9 auf Platz 59 (Gesamt 81). Es war ein sehr, sehr hartes Rennen, bei dem die Grenzen ausgelotet wurden. Die Anstrengung war jedoch – wie immer – 5 Minuten nach dem Zieleinlauf „vergessen". Auf eigene Faust zogen die beiden Gipfelstürmer schon eine halbe Stunde nach dem Zieleinlauf los und bewältigten auf eigene Gefahr die noch fehlenden 400 Höhenmeter auf die Gipfel der Zugspitze. Ein großer Moment und hey ... das Gewitter blieb aus ;-)

Es war sicher nicht die letzte Teilnahme an der Zugspitz Trailrun Challenge. Beim nächsten Mal aber bitte ENDLICH mit einem sonnigen Zieleinlauf auf dem Gipfel. Bitte, bitte ;-)

Es war ein TOLLES Erlebnis, für das wir uns ganz herzlich beim Veranstalter www.planb-event.com sowie bei allen Helfern bedanken möchten. Großartige Organisation, Respekt! Außerdem gratulieren wir allen Teilnehmern zu ihren fantastischen Leistungen und bewundern die Sieger für ihre „nicht nachvollziehbaren" Zeiten! Ihr seid verrückt! Und es war wieder einmal wunderbar, den Spirit der Trailrunning-Szene zu atmen. Wir durften auch dieses Mal wieder sehr, sehr viele tolle Menschen und trail-verrückte Sportler kennenlernen.

Und jetzt? ACHTUNG! In 2 Wochen geht es weiter ... Stefan steht auf der Startliste der Alpen X 100 Premiere. Am 05.08.2016 gehen die ganz Hartgesottenen der Trailrunning-Gemeinde im österreichischen Seefeld (Tirol) an den Start, um 160 km (100 Meilen) bis nach Brixen in Südtirol zurückzulegen. Auf der Strecke sind 9.628 Höhenmeter im Aufstieg und 10.427 Höhenmeter im Abstieg zu bewältigen. Den Athleten bleiben für die Speed-Alpenüberquerung 47 Stunden Zeit. Ein Extremsport-Rennen der Superlative, irgendwo zwischen „Abenteuer" und „Wahnsinn"! Für Stefan bedeutet der Start beim Alpen X 100 einen neuen Höhepunkt in der Trailrunning-Saison und gleichzeitig die längste Strecke, die er jemals gerannt ist. Non-Stop-Trailrunning am Limit. Da wirkt der gerade absolvierte Berglauf fast schon „winzig". Auch für die Unterstützer Bart und Jochen ist das Rennen eine neue Herausforderung - es wird ein Support-Ultra-Marathon über 2 Nächte. Die Planung für Läufer und Supporters ist so gut wie im Kasten! Happy Trailrunning ;-) Let's rock the Alps!

 

Links zu persönlichen Berichten rund um die Zugspitz Trailrun Challenge 2016: