Innsbruck Alpine Trailrun Festival, IATF 2018

29. April 2018

Innsbruck Alpine Trailrun Festival, IATF 2018

Beim Klick auf das YouTube Vorschaubild wirst Du direkt auf YouTube weitergeleitet.

Dieses Wochenende kehrten unsere Gipfelstürmer zurück zum Innsbruck Alpine Trailrun Festival. Zum ersten Mal war die exito Trailrunning Crew im Jahr 2016 (IATF 2016) beim Trailrun rund um die Tiroler Alpenmetropole am Start. Nachdem Stefan 2016 auf der K65 unterwegs war, nahm er dieses Mal die Herausforderung des 85 km langen „Heart of the Alps Ultra" an. Bart fehlte 2016 krankheitsbedingt. Da er sich mittlerweile er auf kürzere Distanzen konzentriert, absolvierte unser niederländischer Trailrunner den Trail-Halbmarathon K25. Unser Team-Doc Thomas musste leider kurzfristig krankheitsbedingt auf den Start verzichten. Er war für die K65 Distanz gemeldet und wollte den Lauf eigentlich als Vorbereitung für seinen zweiten Anlauf beim 100 km langen Zugspitz Ultratrail nutzen. Wie fast immer war auch Jochen als Supporter und rasender Trail-Fotograf mit vor Ort.

Es wurde ein großartiges Trail-Wochenende mit traumhaftem Wetter und faszinierenden Panorama-Ausblicken. Einzig die Entschärfung der K85 Strecke auf Grund der Schneeverhältnisse in höheren Lagen und die damit verbundene Verlegung attraktiver Trail-Passagen auf Wald- und Forstwege war ein kleiner Wehrmutstropfen. Für Stefan war der Lauf nach dem Trail du Petit Ballon und dem Obermain-Marathon bereits sein dritter Wettkampf in 2018. Bei beiden Läufen hatte er ganz klar gezeigt, dass mit ihm gerechnet werden muss. Stefan kam ohne Verletzungen durch den Winter und hatte konstant gut trainiert. Er hielt sich im 169 Starter großen Teilnehmerfeld von Beginn an in den TOP20 und belegte am Ende in einer extrem starken Zeit von 09:11:05,4 Stunden einen herausragenden 15. Platz (GESAMT). Damit lag er bei den Männern auf Platz 14 und in seiner Altersklasse M40 sogar auf Platz 2. Gefühlt bedeutet diese Leistung wieder einen neuen Meilenstein. Und auch das UTMB-Konto kann sich über vier neue Punkte freuen.

Bart landete auf der K25 Halbmarathon-Strecke in 2:38:02,7 auf Platz 106. der männlichen Teilnehmer. Für ihn war der IATF das wohl letzte Rennen im exito Trailrunning-Team. Bart wird Ende Mai zurück in die Niederlande kehren und sich damit von exito und auch von den Bergen verabschieden. Bart, es war ein Vergnügen, mit dir im Trailrunning-Team über vier Jahre auf Tour zu sein. Es gab viele Highlights, die für immer im exito Geschichtsbuch auftauchen werden: Zugspitz Ultratrail 2015, Zugspitz Trail-Marathon 2015, Karwendelmarsch 2015, Zugspitz Ultratrail 2016, Zugspitz Berglauf 2016, Kaisermarathon 2016, Transvulcania 2017, Zugspitz Ultratrail 2017, Limone Extreme Skyrace 2017. Daneben zahllose lokale und regionale Lauf-Wettkämpfe, Hindernisrennen, Matschrennen, Beachvolleyball-Turniere, zwei Team-Events auf der Baumoosalm sowie die erste #exitoAlpenCross Etappe von Pfronten nach Oberstdorf. Nicht zu vergessen zwei große Supporter-Einsätze für Stefan beim Alpen X 100 im Jahr 2016 und beim UTMB 2017. Bart hat die Gipfelstürmer-Kultur maßgeblich mitgeprägt - ein großer Sportler mit starkem Team-Spirit.

Das IATF 2018 war für unser Team ein intensives Erlebnis, für das wir uns ganz herzlich beim Veranstalter Laufwerkstatt sowie bei allen Helfern bedanken möchten. Es war zudem wieder einmal beeindruckend schön, den Spirit der Trailrunning-Szene zu atmen. Wir haben viele bekannte Gesichter getroffen und durften sehr, sehr viele tolle Menschen und trail-verrückte Sportler kennenlernen.

Wie geht es für die Trailrunning-Crew weiter? Im Juni nehmen Stefan und Team-Doc Thomas die 100 km beim Zugspitz Ultratrail in Angriff, Peter und Robert starten gleichzeitig beim 60 km langen Supertrail. Das Highlight des Jahres wird der Transalpine-Run im September, bei dem Stefan und Lars (trailfieber.de) als Team „exito Gipfelstürmer" an den Start gehen. Happy Trailrunning ;-) #ExpandYourPlayground

 

Links rund um das Innsbruck Alpine Trailrun Festival 2018 (#IATF18):